Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beitrage veröffentlicht von “admin”

Nachgefragt bei Andrea Liebers

Ḍamaru fragte bei der buddhistischen Kinderbuchautorin und Spezialistin für lateinische Literatur des Mittelalters Andrea Liebers nach, die es merkwürdig findet, "dass alles sich in Variationen wiederholt und wir Menschen nicht aus dem Vergangenen lernen können."

Hegels Glaube an die List der Vernunft

Benedikt Maria Trappen: "Wie wir im Traum zum Bewusstseins des Träumens erwachen können und von furchterregenden und lähmenden Bildern nicht mehr gefesselt und gelähmt werden, können wir auch in der geschichtlichen Wirklichkeit erwachen und freier und mutiger, liebevoller und verantwortungsbewusster leben und handeln."

Ewigkeit beginnt mit dem Vergessen

Benedikt Maria Trappen über das Werk "Das trunkene Schiff" des Künstlers Christoph Maria Frisch: "Ein Abschiedswerk, in dem der Künstler sich nüchtern und realistisch in kosmischer Dimension verortet. Nichts bleibt von Jahrhunderten und Jahrtausenden, nicht einmal Asche und Sternenstaub..."

Der Weisheit des Lebens überlassen

Lama Anagarika Govinda: "Wir mögen Gründe für unsere Meinungen und Ansichten haben, wenn wir sie mit denen anderer Menschen vergleichen. Da sich aber unser Verständnis auf das gründet, was wir für tatsächlich oder logisch h a l t e n, verwenden wir einen Maßstab, der willkürlich ist und nicht von allen anderen denkenden Wesen anerkannt werden muss."

Hisao Inagaki 1929 – 2021

„Ich überlasse alles dem Pratītyasamutpāda, dem Bedingten Entstehen,“ sagte Zuio Hisao Inagaki. Ein Nachruf auf den 2021 verstorbenen Gelehrten und buddhistischen Meister von Toshikazu Satō.

Es gäbe nicht mal mehr ein Grab

Benedikt Maria Trappen über seine Erfahrungen mit Sein oder Nichtsein: "Wir können uns nicht ausdenken, wie anders das Leben ohne uns verlaufen wäre, so vielfältig, filigran und weit verzweigt sind unsere Wirkungen und Spuren."